Suche
Close this search box.

Simon Vorhammer

Text
favourized
·
Foto
Janne Kern/Simon Vorhammer
Simon gründete Vorhammer Computational Design im Jahr 2016 als Kollektiv, das maßstabs- und typologieübergreifend an der Schnittstelle von Architektur, Design und digitaler Fertigung agiert.

TEILEN

Zuvor studierte er Architektur an der TU München und ETSAM Madrid und arbeitete unter anderem bei Foster and Partners in London, LAVA und AR-MA in Sydney. Zu seinen Referenzprojekten zählen der Samsung Expo Pavillon in Südkorea, das Optus Stadion in Perth, der Trifolium Pavillon in Sydney und die Gestaltung des Blitz-Clubs in München. Simon entwickelte digitale Systeme für BMW, OT4 und Modulor. Sein Interesse an digitaler Ästhetik führte im Jahr 2018 zur Mitgründung von Sian Design, einem Label für parametrisches Schmuckdesign. Unter dem Namen beckh & vorhammer arbeitet er außerdem im Zusammenschluss mit Prof. Matthias Beckh an Projekten mit kombinierter Anforderung an Tragwerksplanung und Computational Design.

Seit 2017 entwickelt Simon Formfelder – algorithmisch gestaltete, CNC-gefräste Oberflächen mit schallstreuenden und -absorbierenden Eigenschaften. Im Juli 2022 wurden die innovativen und ästhetischen Akkustikpaneele mit dem Raumprobe Materialpreis in der Kategorie Design ausgezeichnet.

Simon lehrt Parametrisches Design und Digitale Fabrikation als Professor in Vertretung an der Fachhochschule Biberach und zuvor als Gastdozent an der TU München, der University of Sydney und der FH München. Er lebt und arbeitet in München.

Kontakt

Simon Vorhammer
Tel.: +49 89 92634873
Email: info@vorhammer.net
Web: vorhammer.net

 

 

Tipp der Redaktion

Ein weiteres Design-Highlight aus München: DUGGAN Küche + Einrichtung

Juliane Gringer hat Journalismus und Psychologie in Leipzig studiert, ist Autorin zahlreicher Sachbücher und lebt als freie Journalistin mit Familie und Hund im Berliner Stadtteil...
Design trifft auf Architektur, Handwerkskunst auf Perfektion, Schönheit auf Realität....