Suche
Close this search box.

DER SOUND BURGER

Text
Matthias Brückner
·
Foto
Matthias Brückner
Er ist wieder da: der Sound Burger! Der kleine tragbare und batteriebetriebene Plattenspieler mit dem witzigen Namen wurde von Audio-Technica in den 80er Jahren auf den Markt gebracht.

TEILEN

Warum eigentlich Sound Burger? Das Gerät nimmt die Schallplatte wie einen Burger-Patty in die Mitte auf. Es galt damals, den lässigen Pop-Art-Style mit gutem HiFi-Sound zu verbinden. In der Zeit wurden die ersten tragbaren Radio-Kassetten-Recorder vorgestellt, da die Menschen ihre Lieblingsmusik überall dabeihaben wollten. Der führende Tonträger war damals aber noch die Schallplatte und nicht die Kassette. Der Sound Burger wurde zur echten Alternative zum Sony Walkman.

 

 

Pünktlich zum 60. Geburtstag von Audio-Technica und dem Revival der Schallplatte, hat das Unternehmen ihren Sound Burger neu aufleben lassen und mit aktueller Technik versehen. Die Akkulaufzeit beträgt rund 12 Stunden. Über Bluetooth können Lautsprecher und Kopfhörer mit einem Knopfdruck verbunden werden. Es gibt natürlich auch einen 3.5 mm Miniklinken Ausgang. Das dazugehörigen Cinchkabel wird mitgeliefert.

Die erste Auflage war innerhalb weniger Stunden ausverkauft, aber in der Zwischenzeit ist das Gerät wieder verfügbar. Der Sound Burger macht sehr viel Spaß und durch den Audio-Technica Standard Tonabnehmer ist die Klangqualität wirklich gut.

 

Tipp der Redaktion: Der Sound Burger passt auch perfekt in eine +MODO Küche von Poggenpohl.

Die Art Basel lockte einmal mehr mit großartiger zeitgenössischer Kunst, beeindruckenden Installationen und einer Begegnung mit dem Vater der japanischen Nachkriegsavantgarde....
Hier verbindet sich ein luxuriöses Design mit besonderer Raffinesse, Ausstrahlung und Wärme, ein Küchenmöbel und eine Insel von subtiler Opulenz....